Berliner Currywurst

0,5 Liter Vollei-Eiklar (oder ca. 10 Eier)
250 g Zucker
625 g Butter
50 g Backpulver (oder 3 Packungen)
1 Liter frische Vollmilch (keine H-Milch)
1 Liter Fruchtbuttermilch (Multivitamin)
1 kg Weizenmehl (550er)
1 kg Weizenvollkornmehl
750 ml Cola
40 g Curry-Pulver
2 kg Curry-Wurst ohne Darm (grob geschnitten)
5 Knollen Knoblauch (klein geschnitten)
eine Prise Salz
etwas Zitronensaft

Am besten erst einmal das Mehl mit dem Zucker, Backpulver und Currypulver vermengen, dann die Flüssigkeiten unterrühren und die Currywurst-Stücke und den Knoblauch unterheben. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

Als Topping empfehlen wir:

2 Teile Schmad
1 Teil Curry-Ketchup

Entweder zusammen gerührt oder einzeln (nach persönlicher Vorliebe) auf die warme Waffel geben.

oder:

Schmand auf die warme Waffel geben und mit Amarena-Kirchsoße garnieren.

Als Getränk kann man eine Cola oder einen "Pfeffi", ein Berliner Pfefferminzlikör, dazureichen.